Historie

Historie

— Wie alles begann —


Seit nunmehr 25 Jahren sind die fröhlichen und farbenfrohen Land- und Gartenpartien fester Bestandteil im Jahresplan von Mechthild Wilke und Dr. Arnold Emke. Nachdem sie bereits 1993 gemeinsam das erfolgreiche Designers House in Oldenburg eröffnet hatten, wollten sie das Einrichtungserlebnis auch zum Kunden in den Garten bringen: 1996 war die 1. Südoldenburger Landpartie auf dem Hof Averesch in Elsten bei Cloppenburg geboren! Zur 3. Landpartie konnte Frau Wilke Ihre ehemalige „Chefin“ Tricia Guild und deren Tochter Lisa aus London begeistern zur Landpartie anzureisen. Die bekannte Stoffdesignerin und Queen of Colours nutze diese Plattform für die Deutschland-Premiere ihres Buches „Flowers“. Viele Besucher konnten die signierten Bücher und vor allem schöne Anregungen für den Garten und die Einrichtung mit nach Hause nehmen. „Eine sehr familiäre, heimische und bodenständige Landpartie!“, erinnert Frau Wilke sich heute fröhlich zurück. In Zusammenarbeit mit ihren hochkarätigen und internationalen Lieferanten und nicht zuletzt durch die treuen und entdeckungsfreudigen Kunden des Designers House, wurde diese erste kleine Landpartie zu solch einem Besuchermagnet, dass die Kapazitäten der Location bereits im 4. Jahr nicht mehr ausreichten. Der gute Kontakt zur Gräfin von Wedel verschaffte der Landpartie dann 1999 ein neues Heim auf dem Gelände des romantischen Wasserschloss Gödens im Friesland.


Tricia Guild


Wenn Veränderungen im Leben anstehen sind oftmals Wege vorherbestimmt: So kam es auch zum 1. Treffen mit Fürstin Benita zu Schaumburg Lippe auf dem prachtvollen Schloss Bückeburg. Es wurde über hochwertige Stoffe und prachtvolle Dekorationen philosophiert und auch die aufwendigen Feste, die die Fürstin veranstaltet hatte kamen ein ums andere Mal zur Sprache. Nachdem erinnerungsträchtige Bilder ausgetauscht wurden war schnell klar, dass sich die Fürstin und Frau Wilke einig waren gemeinsam ein neues großartiges und besonderes Fest auf dem Schloss Bückeburg organisieren zu wollen. So wagte man sich in 2000 gemeinsam an das Projekt der Landpartie Schloss Bückeburg. Die 1. Landpartie sollte ganz besonders prächtig werden und so wurden alle Stoffdesigner und Möbelhersteller mobilisiert. 12 Pagodenzelte glänzten voll bestückt mit handgefertigten Raritäten direkt vom Hersteller.


M Wilke und Fürstin Benita zu Schaumburg Lippe


Hochwertige Gartendekoration, blühende Frühlingsblumen und allerlei Must-Haves für den Sommer wurden perfekt in der malerischen Kulisse des Schlossparkes in Szene gesetzt. Das Schlossinnere entzückte nicht nur durch die damals vom Designers House frisch renovierte Gemäldegalerie, sondern auch durch die Schmuck- und Modedesigner, Kunsthandwerker, Stoffdesigner und alle weiteren besonderen und farbenfrohen Aussteller, die dort ihren Platz fanden. Die aufwendigen, fast schon barock anmutenden opulenten Blumenarrangements in den Eingängen, den gesamten Schlossräumen, sowie auf der Tafel im Festsaal waren besonders beeindruckend. Frau Wilke erinnert sich daran, dass sie so aufgeregt war den Erwartungen der Fürstin zu entsprechen, dass die ganze Nacht durchgearbeitet wurde. In den Folgejahren wurden weitere prächtige Räume mit Wandbespannungen, historischen Bezügen und Gardinendekorationen renoviert, so dass immer mehr Räume für die Landpartie genutzt werden durften.


History Landpartien


Der märchenhafte Erfolg der Sommerversion weckte in Frau Wilke als Weihnachtsfan schnell den Wunsch ihren inzwischen treuen Besuchern auch zu diesem Anlass weitere bezaubernde Veranstaltung in winterlichem Ambiente anzubieten. Mit dem Weihnachtszauber, der ab 2002 ebenfalls unter der Gastfreundschaft des Fürsten Alexander zu Schaumburg-Lippe auf dem Schloss Bückeburg stattfand, konnte sie sich diesen Traum erfüllen und rief eine weitere Veranstaltung ins Leben, die bei vielen Besuchern ein fester Termin in der Vorweihnachtszeit wurde. Mit zum Schluss 70.000 Besuchern in 11 Tagen und einer großen Familie von 220 einzigartigen Ausstellern wurde der Weihnachtszauber Bückeburg zu einer der größten seiner Art! Inzwischen gut bekannt für ihre liebevollen und authentischen Veranstaltungen wurden Frau Wilke und Dr. Emke im Jahr 2003 vom Direktor des Museumsdorf in Cloppenburg angefragt die Organisation der alljährlichen Gartenpartie zu übernehmen. Die einzigartige Location mit den uralten Originalhöfen und den dazugehörigen Gartenanlagen aus der Region bot die optimale Möglichkeit wieder eine Veranstaltung mit einem ganz besonderen Flair in der Heimat im Repertoire zu haben und hat sich in den letzten 17 Jahren als Termin über das Himmelfahrtswochenende in und um Cloppenburg fest etabliert. Rund 50.000 Besucher flanieren an den vier Tagen zwischen den historischen Hofanlagen und genießen das satte Grün des Dorfes. Schon ein Jahr später wurde das Veranstaltungsportfolio mit einer herbstlichen Variante auf dem Schloss Büdingen in der Nähe von Frankfurt am Main abgerundet. Frau Wilke und die Fürstin Leonille zu Ysenburg und Büdingen waren das neue Dream-Team und stellten mit Hilfe der immer größer werdenden Ausstellerfamilie eine weitere Landpartie in einer verzückenden Atmosphäre auf die Beine! Diesmal auf einem Wasserschloss eingebettet in den historischen Schlosspark angrenzend an die ebenfalls historische Innenstadt gelegen am Fuße des Vogelsbergs.

Die Detailverliebtheit, das Herzblut und ein kleiner Hauch von Perfektionismus der Organisatoren & aller Mitwirkenden ist es zu verdanken, dass sich die Garten- und Landpartien stets so erfolgreich weiterentwickelt und jährlich immer mehr Besucher angezogen und begeistert haben.

…aber auch die schönste Zeit muss ab und an zu Ende gehen, weswegen sich Frau Wilke und Dr. Emke nach 19-jähriger Zusammenarbeit entschieden haben die Landpartie Bückeburg und den Weihnachtszauber in die Hände der nächsten Generation zu übergeben und sich neuen Herausforderungen zu widmen. Auch nun schien der Weg vorherbestimmt zu sein, denn Frau Wilke ist bereits voll in ihrem nächsten Projekt vertieft, welches sich dank eines glücklichen Zufalls realisieren lassen kann: Ein Stadthaus in der Heimatstadt Oldenburg stand zum Verkauf und soll in Zukunft für viele kreative Köpfe ein neues Heim werden! Mit modernen Co-Working Spaces, gemütlichen Besprechungszimmern und ausgestattet mit der neuesten Technik, wird hier in Zukunft eine ganz neue Form der Landpartie entstehen. Die erste Landpartie@Home steht in den Startlöchern und wird vor allem in Zeiten von Corona den treuen Fans ein großer Lichtblick sein, um sich auf virtuelle und digitale Art verzaubern und in die Welt der „Landpartien by DIE WILKE“ mitnehmen zu lassen!


Unsere Landpartien